Arbeitsgelegenheiten

Als Arbeitsgelegenheit (kurz AGH) wird ein arbeitsmarktpolitisches Instrument bezeichnet, das Arbeitslose bei der Eingliederung in den ersten Arbeitsmarkt unterstützt.

Arbeitsgelegenheiten werden ausschließlich für die Empfänger von  Arbeits-losengeld II (Hartz IV) eingesetzt. Im Vordergrund steht das Wiedererlernen von Schlüsselqualifikationen sowie die Wiedergewöhnung an die Arbeitswelt und den Arbeitsalltag.

Die M.A.I. als Träger arbeitet hier eng mit der Agentur für Arbeit zusammen, welche auch die Bewerber stellt, Anträge genehmigt und Zuschüsse bewilligt. Momentan stehen drei AGH-Stellen zur Verfügung.